zum Inhalt springen

unserWaldKlima

Die Rolle von Wald und Holz im Klimawandel und für den Klimaschutz – Innovatives Lehrprojekt zur Förderung handlungsrelevanter Kompetenzen


Ziel

Das Projekt hat zum Ziel auf bundesweiter Ebene Lehramtsstudierende und Lehrkräfte als Multiplikatoren bzgl. der Wald und Klima Thematik auszubilden und handlungsrelevante Kompetenzen für einen Klimaschutz durch Wald und Holz bei SchülerInnen und BürgerInnen mittels innovativer Unterrichtstools zu fördern.


Zur Erreichung der Projektziele werden Lehramtsstudierende und Lehrkräfte als Multiplikatoren, als auch SchülerInnen und BürgerInnen als Zielgruppen definiert und bzgl. des Themas "Die Rolle von Wald und Holz im Klimawandel und für den Klimaschutz" bundesweit adressiert und sensibilisiert. Durch die Entwicklung zielgruppenspezifischer und innovativer Lehr- sowie Beteiligungskonzepten und Lernformaten mittels Ansätzen des Forschenden Lernens, außerschulischen Lernens und des Lernens mit digitalen Medien werden handlungsrelevante Kompetenzen bei den definierten Zielgruppen gefördert sowie die Lehrkräfte in Bezug auf die Vermittlung von dafür notwendigem Wissen und Kompetenzen professionalisiert und zur Teilhabe aktiviert. Lehramtsstudierende der Biologie und Geographie werden in verschiedenen neu konzipierten, praxisorientierten und interdisziplinären Lehrveranstaltungen für die Wald und Klima Thematik und die damit verbundenen bestehenden Herausforderungen ausgebildet. Die Sensibilisierung von Lehrkräften sowie die im Schulalltag bestehenden Hürden, weshalb die betreffende Thematik bisher nicht oder kaum Lehrgegenstand gewesen ist und Naturerfahrungen selten geboten werden, aufgegriffen.

Als Lösungsansatz werden modular aufgebaute und flexibel einsetzbare Lehrpfade (analoge und digitale Lehrformate) zum Themenkomplex  "Die Rolle von Wald und Holz im Klimawandel und für den Klimaschutz“ entwickelt. Einzelne Lehrpfad-Module können für Schulen in der Sekundarstufe I entsprechend ihrem Schulumfeld, dem geplanten Unterrichtsumfang und der Altersstufe zu einem individuellen Lehrpfad zusammengestellt werden. Diese Modularen Lehrpfade werden unter Nutzung allgemein verfügbarer Daten, einfacher Beobachtungs-, Mess- und Experimentieransätzen mit „low-cost“-Sensoren und App-basierter Lehransätze entwickelt, realisiert und erprobt. Die Lehrpfade werden über eine Projekt-Homepage mit entsprechenden Filterfunktionen beziehbar sein, die in Kooperation mit dem Rechenzentrum der Universität zu Köln (RRZK) ab 2020 entwickelt wird.


Projektbeteiligte Universität zu Köln

Das Institut für Biologiedidaktik und das Geographische Institut der Universität zu Köln bringen gemeinsam ihre fachwissenschaftliche und fachdidaktische Expertise in das Projekt unserWaldKlima ein. Auf Grundlage aktuellster Forschungsergebnisse entwickeln wir innovative Lehr-Lernformate für Ihren MINT-Unterricht rund um die Themenkomplexe Wald und Holz im Klimawandel und für den Klimaschutz.
Die IT-Spezialisten des Regionalen Rechenzentrums (RRZK) der Universität zu Köln unterstützen die Entwicklung digitaler Lehr-Lernformate sowie die Realisierung der unserWaldKlima-Homepage, auf der zukünftig die Unterrichtsmaterialien und Lehrenden-Informationen für Sie zum Download bereitgestellt werden.

Institut für Biologiedidaktik

Kooperationspartner

Die Projektpartner der Universität zu Köln profitieren im Rahmen der Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) durch deren Expertise zum Themenkomplex Wald und Holz sowie nachhaltige Waldbewirtschaftung. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) wiederum profitiert von der Unterstützung durch die Projektpartner der Universität zu Köln bei der didaktischen (Weiter-)Entwicklung von Bildungsmaterialien im Rahmen des Projekts „Bildungsnetzwerk Wald und Klima – Die Klimakönner“. Der neue Klimakönner-MOOC ist ein kostenloses Fortbildungsangebot, in dem sich alle waldpädagogisch Interessierten online zu den Themen Wald und Klima fortbilden können.